Alte Herren ziehen souverän ins Finale ein

Da gab es nichts zu deuten! Als Schiedsrichter Jürgen Meller nach 80 gespielten Minuten das Halbfinale in Eddys Potts-Cup zwischen der SG Sendenhorst und dem SV Liesborn abpfiff, stand für die SGler ein 7:0 auf der nicht vorhandenen Anzeigetafel. Damit trifft der Titelverteidiger am 10. September im Finale auf die SpVg. Oelde. Beide Teams kennen sich gut und standen sich im Kreispokal schon mehrfach auf dem Platz gegenüber.

Zum Halbfinale in Eddys Potts-Cup versammelten sich in der VEKARENA zahlreiche Zuschauer.

 

Gäste aus Liesborn konnten dem SG-Kombinationsfußball nicht viel entgegensetzen

Bereits nach 15 Minuten ging die SG durch Frank Schmetkamp nach sehenswertem Steckpass von Stefan Nordhoff 1:0 in Führung. Nach einem Foul an Matthias Mencke im Liesborner 16er verwandelte Spielantreiber Lukas Noga sicher zum 2:0. Die Sendenhorster hielten das Tempo hoch und gingen durch einen Kopfball von Jan Wolke in seinem letzten Spiel als aktiver Fußballer mit 3:0 in Führung. Noch bevor Referee Meller zum Pausentee lud, erhöhte der Gastgeber auf 4:0 durch SG-Stürmer Jürgen Nordhoff und 5:0 erneut durch Noga.

SG-Trainer Rafael Fleischer im Gespräch mit Maik Recker, der für den 7:0-Endstand sorgte.

 

Oelde will Rekord von fünf Pokalsiegen hintereinander nicht abgeben

Nach der Halbzeit kamen die Rot-Weißen nicht richtig in Schwung und Liesborn legte alles in die Waagschale. Doch auch durch Standards entbrannte im 16er der SG nie wirkliche Gefahr. Mittelfeldmotor Michael Schulte nahm nun auf Seiten der SG das Heft in die Hand und knallte einen Schuss unter die Latte, den Jürgen Nordhoff zum 6:0 abstaubte. Den 7:0-Endstand besorgte Maik Recker, der einen wunderschön in seinen Lauf gelupften Pass Vollspann nahm – unhaltbar für den Gästekeeper.

Auch bei Standards der Gäste stand die SG-Abwehr sattelfest. Keeper Daniel Stratmann erlebte einen ruhigen Abend.

 

Mit einem solchen Kantersieg im Halbfinale dürfte klar sein, dass die Altherren-Fußballer der SG Sendenhorst als Favoriten ins Finale gehen. Bei einem Sieg würden die Rot-Weißen ihre Serie auf vier Pokalsiege in Folge ausbauen. Die SpVg. Oelde wird aber sicherlich etwas dagegen haben. Immerhin konnte die Oelder Ü32 Eddys Potts-Cup fünfmal in Folge gewinnen. Liesborn trifft am 10. September 2022 im Spiel um Platz 3 auf den VfL Sassenberg.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

TuS Saxonia Münster – SG Sendenhorst

10.03.2024

· 15:00 Uhr

ESV Münster – SG Sendenhorst II

10.03.2024

· 15:00 Uhr

SG Sendenhorst III – TSV 95 Ostenfelde II

10.03.2024

· 15:00 Uhr