Potts-Cup: Alte Herren setzen Serie fort

Es bleibt dabei: Die Altherren-Fußballer der SG Sendenhorst dominieren den Potts-Cup, den Pokalwettbewerb für Ü32-Mannschaften im Fußballkreis Beckum. Am vergangenen Samstag gewannen die Rot-Weißen bei höchst sommerlichen Temperaturen den Wettbewerb zum fünften Mal in Folge.

Spannendes Spiel ohne große Torchancen

Im Endspiel setzten sich die Sendenhorster knapp mit 1:0 gegen SuS Blau-Weiß Sünninghausen durch. Zwar setzten die SGler gleich zu Beginn mit einem Kopfball von Lukas Noga an die Latte ein erstes Ausrufezeichen, aber im Anschluss blieben Torchancen Mangelware. Die Sendenhorster mussten läuferisch bis an ihre Grenzen gehen, um das Spielgeschehen im Griff zu behalten. Sünninghausen ließ jedoch wenig zu.

SG-Kapitän Werner Budt bei der Übergabe des Potts-Cup-Pokals.

 

Zwölf Minuten vor Schluss köpfte dann Sebastian Roskosch, eher für Dribblings denn für gefährliches Kopfballspiel bekannt, zum entscheidenden 1:0 ein. Die Blau-Weißen setzten noch einmal alles auf eine Karte, doch die SG-Abwehr hielt dem Ansturm bis zum Abpfiff stand.

Erfolgreichstes Team im Potts-Cup

Sichtlich von den Strapazen gekennzeichnet hatten die Sendenhorster aber noch genug Luft zum Jubeln, als Kapitän Werner Budt den Pokal entgegennahm und damit die Feierlichkeiten einläutete. Mit insgesamt acht Titeln sind die SG-Altherren die erfolgreichste Mannschaft im Potts-Cup. Sollten die Sendenhorster ihre Serie 2024 um den nächsten Titel erweitern, hätten sie auch den Rekord der SpVg. Oelde mit fünf Titel in Folge pulverisiert.

Weitere Bilder vom Finaltag des Potts-Cups finden Sie in unserer Galerie.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

SV Rinkerode – SG Sendenhorst

21.04.2024

· 15:00 Uhr

SV Greven 2021 II – SG Sendenhorst II

21.04.2024

· 13:00 Uhr

SG Sendenhorst III – SC Müssingen II

21.04.2024

· 15:00 Uhr