Kölle Alaaf & I’m singing in the rain: Der VEKA-Junior-Cup 2023

Mehr als 520 Zuschauerinnen und Zuschauer konnten am vergangenen Samstag ein spannendes U14-Turnier mit knappen Ergebnissen und spektakulären Toren erleben. Am Ende hatten der 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach die Nase vorn – ein spannendes Derby zum Abschluss des Tages, nach dem sich der 1. FC Köln als glücklichen Sieger betiteln durfte. Neben dem Pokal gab es ein dreifach kräftiges Kölle Alaaf, das vom Kapitän und gleichzeitig bestem Spieler des Turniers, Ben Nwachukwu, angestimmt wurde. Aber nicht nur er bekam eine persönliche Auszeichnung: Auch zwei Spieler von Borussia Mönchengladbach durften sich selbst auf die Schulter klopfen. Maximilian Donner (bester Torschütze) und Mauro Fachini (bester Torwart) traten die Heimreise mit einem kleinen Lächeln im Gesicht an.

Und neben der guten sportlichen Leistung konnten die Besucherinnen und Besucher des Turniers auch die tolle Organisation, die Bewirtung und das ansprechende Rahmenprogramm feiern. Sowohl beim Getränke-, Kaffee- und Kuchenstand als auch in der Grillbude war immer etwas los. Das Mittagessen für die Spieler lief einwandfrei und beim Dart-Schießen standen die Kids fast zu jeder Zeit Schlange. Erst als zahlreiche Regentropfen das überwiegend schöne Wetter durchkreuzten und „I‘m singing in the rain“ aus den Musikboxen ertönte, lichtete sich ein wenig das Feld.

Auch in diesem Jahr hat der VEKA-Junior-Cup wieder einige Fans begeistert und dem Organisationsteam rund um Ingo Lackmann und Angelo Daut viel Freude bereitet. Die Verantwortlichen freuen sich bereits jetzt aufs nächste Jahr und bedanken sich bei allen, die bei der 10. Auflage mitgewirkt haben.

Ein großer Dank gilt u.a. dem 6-köpfigen Schiedsrichtergespann, das am gesamten Tag 55 Spiele leitete.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

SV Rinkerode – SG Sendenhorst

21.04.2024

· 15:00 Uhr

SV Greven 2021 II – SG Sendenhorst II

21.04.2024

· 13:00 Uhr

SG Sendenhorst III – SC Müssingen II

21.04.2024

· 15:00 Uhr