Auch beim 10. Gedanken nicht nachvollziehbar

Vandalismus macht auch vor unseren Sportstätten nicht Halt

Wir mussten zum wiederholten Mal feststellen, dass unsere Fußballplätze aus keinem jemals nachvollziehbarem Grund beschädigt und beschmutzt wurden. Was für die Täter gleichgültig oder nebensächlich ist, bedeutet für uns als Fußballabteilung Kosten, Zeit und vor allem Enttäuschung. Und dabei betrifft es nicht nur die verantwortlichen ehrenamtlichen Mitglieder, es betrifft ganz besonders alle Kinder, Eltern und erwachsenen Sportler der SG Sendenhorst.

 

 

 

 

 

Beim Beschmutzen und Beschädigen wurde anscheinend nicht beachtet, dass dies auch Unfallgefahr und aufwändige Reparaturen mit sich ziehen. Das Geld, das für die Reparatur eingesetzt wird, fehlt an anderer Stelle.

Wir möchten auch weiterhin bzw. zukünftig die Sportstätten für alle Sportbegeisterten frei zugänglich halten. Dazu sind wir auf Euch als SG-Mitglieder angewiesen: Seid aufmerksam und meldet Euch in der SG-Geschäftsstelle oder bei den Trainern und Betreuern, wenn Euch etwas zu diesen nicht verständlichen Aktionen bekannt wird.

Bleibt nur noch ein Appell an diejenigen zu geben, die so etwas verursachen: Überlegt einmal, was Ihr damit anrichtet. Es wirkt sich immer nur negativ auf Euern Charakter aus – helfen tut es nicht.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

SG Sendenhorst – SC Nienberge

26.05.2024

· 15:00 Uhr

Westtorplatz

SG Sendenhorst II – IFC Warendorf

26.05.2024

· 12:00 Uhr

Sport- und Freizeitzentrum

TUS Freckenhorst III – SG Sendenhorst III

26.05.2024

· 15:00 Uhr