Alte Herren luden zum Budenzauber

Nicht ganz zufrieden mit dem sportlichen Turnierverlauf, aber dennoch eine jovele Truppe, die Ü 32 der SGS!

Man hatte am Samstagnachmittag in der Sendenhorster Westtorhalle nicht direkt den Eindruck bei einem Fußballturnier anwesend zu sein. Laut lachende und tobende Kinder stürmten durch den Vorraum der Sporthalle und weckten dabei eher Erinnerungen an ein Turnfest. Das traditionelle Fußballturnier der Alten Herren der SG Sendenhorst war ein Event für die gesamte Familie und lockte zu Jahresbeginn erneut Jung und Alt an. Neben den vielen Gesprächen auf den Zuschauerrängen und in der stets gut besuchten Cafeteria ging es an diesem Tag aber auch auf dem Hallenparkett zur Sache. Hier waren zunächst die „Alten Hasen“ im Turnier der Ü 45 – Mannschaften gefragt. Im Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ traten die teilnehmenden Mannschaften gegeneinander an.

Routine pur! Die Ü 45 der SG Sendenhorst!

Nicht zu schlagen war an diesem Tag die Mannschaft von RW Alverskirchen, die den Turniersieg durch einen äußerst knappen 2:1 Sieg im letzten Turnierspiel gegen die SG Sendenhorst erringen konnte. Auf dem zweiten Rang folgte in der Endabrechnung die SG Sendenhorst vor dem Drittplatzierten GW Albersloh, Fortuna Walstedde und der SG Telgte. Noch ein wenig rasanter ging es dann im zweiten Turnier des Tages rund. Dort standen beim Turnier für Ü 32 Mannschaften nun die „Männer im allerbesten Alter“ in den Startlöchern. Und obwohl es dem einen oder anderen Spieler in den letzten Minuten der Partien mal an der Luft fehlte, zeigten die vielen bekannten Gesichter auf dem Spielfeld doch immer wieder, dass sie das Fußballspielen nicht verlernt haben und ließen Kostproben ihres Könnens mehrfach aufblitzen. Bereits zum dritten Mal in Folge sicherten sich hier die Herren von GW Albersloh aufgrund eines besseren Torverhältnisses den Titel.

Gemeinsam zum Tripple! GWA-Ü32

Den zweiten Platz belegte der SV Herbern vor der SG Sendenhorst, RW Alverskirchen und dem SC Hoetmar. Turnierleiter Norbert Emke war mit dem Verlauf des Tages mehr als zufrieden: „Ich glaube es hat allen großen Spaß gemacht. Die Spiele waren total fair und es gab keine größeren Verletzungen. In der dritten Halbzeit haben uns alle Mannschaften schon ihre Zusage für das kommende Jahr gegeben!“.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

TuS Saxonia Münster – SG Sendenhorst

10.03.2024

· 15:00 Uhr

ESV Münster – SG Sendenhorst II

10.03.2024

· 15:00 Uhr

SG Sendenhorst III – TSV 95 Ostenfelde II

10.03.2024

· 15:00 Uhr