1985/1986

Aufstellung: Vorstand und Bilder aus dem Jahr 1985/86

Vorstand

Fußball- Obmann: Bernhard Havers

Jugendvorstand

Obmann: Paul Lücke

Alte Herren: Dieter Baar

1. Mannschaft: Trainer Walter Benek

Thomas Biernacki; Josef Beckhoff; Hansi Skerhut; Roland Krüger; Karl Kommorowski; Kurt Gunnemann; Walter Rudde; Markus Bloch; Matthias Greifenberg; Bruno Drost; Reinhard Kruse; Jürgen Fischer; Peter Skerhut; Hubert Terbeck; Christian Kortenbrede; Thomas Fischer; Josef Schubert

2. Mannschaft: Trainer Betreuer Günter Westermann

Jochen Rosenkranz; Lothar Timmreck; Helmut Northoff; Hermann Stadtmann; Sacha Drost; Lambert Triebus; Bernd Stapel; Bernd Goroncy; Alois Bisterfeld; Hermann „Jesse“ Greive; Mathias Linnemann; Karl Kommorowski; Reinhard Kruse; Michael Goroncy; Paul Seiling; Michael Petri, Frank Kirstein

A_Jugend :

Adam Malczewski; Dietmar Brünemann; Klaus Haarmeyer; Mimi Palombo; Martin Meyer; Peter

Sklorz; Jörg Berheide; Mark Mispelkamp; Christian Malczewski

B_ Jugend : Leistungsklasse

Ingo Lackmann; Frank Lütke-Verspohl; A. Schubert; Uwe Meyer

B II_ Jugend:

Wiethold Brock, Frank Lütke- Verspohl, Thorsten Edling, Ulli Kruse, Uwe Meyer

C_ Jugend :

Sven Jönsthövel; Sebastian Malczewski; Michael Kotzur; Nasmi Cellebi; Klaus Kotzur, Ulf Lackmann

D_ Jugend :

Thorsten Jönsthövel; Ansgar Bornhoff; Robert Pulina, Michael Engberding, Christopher Bensch

E_Jugend :

Christian Stellmach; Torben Löckmann; Christopher Bensch;

F_ Jugend :

Markus Borgmann; Christian Stellmach; Rafael Guski; Klaus Elberg

Erste Gehversuche mit den 5-6 Jährigen in Albersloh. 1 : 1 . Torschütze für Sendenhorst Steffen Terberl

Saison 1985/1986

Die neue Saison 1985/1986 begann mit einem Riesen Festwochenende auf dem Westtorplatz. Nach langen Jahren des Wartens ist es gelungen den alten Ascheplatz in einen Rasenplatz um zu gestallten.

Neben der Vorbereitung auf die Meisterschaft laufen die Aufräum.- und verschönerungsarbeiten am Rasenplatz. Das Programm für die Eröffnungsfeier steht. Die Feierlichkeiten begannen am Samstag den 3. August 1985 mit einem glanzvollen Fest, samt Umzug durch die Stadt. Alle Mannschaften beteiligten sich. Dann hatte Sport das Wort. Die 1. Mannschaft traf auf den Landesligisten TuS Hiltrup. Das Spiel endete 4 : 1 für Hiltrup. In der Halbzeitpause trugen F-Jugendlichen ein Einlagespielaus. Als Sportlicher Abschluss kamen die Alten Herren noch zu ihrer Einlage. Es Spielten die derzeitigen alten Herren gegen die Meistermannschaft von 1960. Der damalige Trainer Heinz Petschelt formulierte es beim Anblick des Rasens treffend: Man müsste noch mal 35 Jahre jünger sein. Die Partie endete 8 : 4 für die jüngeren Alten Herren.

Bei Grillwurst und Bier wurde der Tag Beendet.

Sonntagmorgen spielte unsere A-Jugend gegen die B-Jugend des Westfalenligisten Preußen Münster. Gemessen an Spielverlauf und Torchancen war das 2 : 2 in diesen guten und schnellen Jugendspiel ein gerechtes Ergebnis. Torschützen für die SG waren Klaus Haarmeyer und Mimi Palumbo.

Der neue Rasenplatz am Westtor zählt zu den schönsten Spotanlagen in der näheren und weiteren Umgebung.

Der Macher für die Umgestaltung des Westtorplatzes in einen Rasenplatz war Hans Petry. Dieser hat sich unermüdlich dafür eingesetzt um seinen Traum wahr zu machen in Sendenhorst noch mal auf einen Rasenplatz aufzulaufen.

Trainingsauftakt war für die Saison 1985/86 der 18.07.1985. Fernziel: Kreisliga A.

Die Sendenhorster hatten letzte Saison ihr Tief überwunden und mit einem Riesenvorsprung die Meisterschaft gewonnen und den Aufstieg in die Kreisliga B geschafft, als Tabellenzweiter gelang der II. Mannschaft ebenso der Aufstieg. Trainer Walter Benek setzt weiter auf die eigene Jugend zusammen mit erfahrenen Spielern

Die Saison begann mit SG I – SG II. Das Spiel endete Unentschieden. Danach begann der Siegeszug der ersten Mannschaft. Am Ende der Hinserie wurde ungeschlagen die Herbstmeisterschaft gewonnen mit elf Siegen und zwei Unentschieden. Torverhältnis 47:10.

Das erste Spiel der Rückserie war wieder SG I – SG II. Die erste gewann überlegen mit 7:1.

Nach etwas mehr als 30 Spielen musste die erste Mannschaft nach 1:2 gegen Sassenberg die erste Niederlage hinnehmen. Am Ende des Spieljahres stand wiederum die Meisterschaft fest.

Bei dem zweimaligen Durchmarsch wurden von 57 Spielen nur eines verloren. Die Sendenhorster wurden Meister mit einem Punktverhältnis von 49:7 Punkten und einem Torverhältnis von 101:22 Toren. Torschützenkönig in der. Mannschaft wurde Peter Skerhut mit 23 Treffern.

Die Zweite Mannschaft der SG belegte einen guten achten Platz im Mittelfeld der Kreisliga B

Mit einer Meisterfeier nach dem letzten Spieltag rundete man den Abschied aus der Kreisliga B ab, es sei ein freudiger Anlass so Fußball Obmann Bernhard Havers.

Trainer Walter Benek von seiner erfolgreichen Arbeit verabschiedet.

Mit einer Superleistung von Walter Benek in den zwei Jahren mit 60 Meisterschaftsspielen (es wurden nur zwei verloren) scheide man im Guten, betonte B. Havers. Mehr Erfolg kann man nicht haben.

Auch die Alten Herren der SG Fußballabteilung hatten einen guten Start in der Hallensaison.

Ungeschlagen kehrten sie am 07.12.1985 von einem gut besetzten Turnier in Greven zurück.

Samstag den 21.12.1985 spielte man um den Sparkassenpokal der Stadt Ahlen und Sendenhorst. Die erste Mannschaft der Alten Herren konnte sich, zur Freude aller, den Turniersieg erringen.

In der Gruppe eins spielten: SV Rinkerode, TuS Hiltrup, SUS Enniger, SG Sendenhorst 1.

In der Gruppe zwei spielten: BSV Roxel, TuS Wadersloh, SC Hoetmar, SG Sendenhorst 2.

Sonntag den 28.01.1986 ging es in der Heimischen Westtorhalle um den Malte Pokal. Gespielt wurde dieser Pokal von den Ü 40 Mannschaften. Alle Mannschaften zeigten guten Fußball und bewiesen damit, dass sie das Fußballspielen nicht verlernt haben. Die SG alten Herren setzten sich im Entscheidenden Spiel mit 4 : 1 gegen Nordwalde durch.

Das letzte Hallenturnier zum Ausklang der Wintersaison traf man sich am 15.03.1986. Es wurde zum dritten Mal der Wanderpokal der Fa. Bisplinghoff ausgespielt und gewonnen.

Mit einem großen Programm feierten die Alten Herren der SG Sendenhorst am 12.07.01986 ihr

20- Jähriges Bestehen. Zum Jubiläum hatte man die Traditionsmannschaft von Schalke 04.

Sendenhorst spielte aus einer verstärkten Deckung und gaben das Mittelfeld frei. Angetreten mit Klaus Fichtel und Rudi Assauer konnte Schalke das Spiel mit 4 : 0 für sich entscheiden.

350 Zuschauer waren mit den gezeigten Leistungen der Alten Herren zufrieden.

Umrahmt war das Spiel von einem Alte Herrenturnier. Zwei sechser Gruppen spielten um den Einzug ins Finale. Das bestritten Vorwärts Ahlen und Nordwalde, wobei sich Nordwalde sich mit 5 : 4 den Sieg sicherte. Dieter Baar überreichte den Nordwaldern den Siegerpokal der Volksbank.

Als Abschluss des Festtages zogen sich die Gründungsmitglieder das Trikot über. Sie spielten gegen eine Auswahl der Heutigen Alten Herren. Auch hier stand der Spaß im Vordergrund. Unter dem großen Fallschirm fand die Jubiläumsfeier statt, die bis weit in die Nacht ging.

Für die D Jugendlichen der SG Fußballabteilung gab es am 08.09.1985 ein besonderes Erlebnis. Sie bestritten im Münsteraner Preußenstadion das Vorspiel zur Oberligabegegnung der Preußen gegen Eintracht Hamm. Zuletzt waren 8000 Zuschauer im Stadion.

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

SG Sendenhorst – SC Nienberge

26.05.2024

· 15:00 Uhr

Westtorplatz

SG Sendenhorst II – IFC Warendorf

26.05.2024

· 12:00 Uhr

Sport- und Freizeitzentrum

TUS Freckenhorst III – SG Sendenhorst III

26.05.2024

· 15:00 Uhr