1948/1949

Aufstellung: Vorstand und Bilder aus dem Jahr 1948/49

Vorstand

Fußball- Obmann: Harry Heiringhoff

Jugendvorstand

Obmann: Kurt Rettinger

1. Mannschaft Trainer : Heinz Thiemann

Spieler: Heinz Höne ; Josef Lücke ; Bernhard Hinkämper ; Willi Schüttelhöver ; Janes Hurtig ; Heinz Petschelt ; Heini Voss ; Bernhard Heinrichbrummel ; Fritz Saerbeck ; Heini Menke ; Jesse „ Hermann“ Greive

2. Mannschaft Trainer ?

Spieler:

1. Jugendmannschaft Trainer : Kurt Rettinger

Spieler: Alfred Hille, Lothar Westhoff-Czepokat, Heinz Hagemann , Norbert Westhoff-Czepokat, Heinz Entrup, Günter Dirkes, Albert Schmalz, Schonka Schmülling, Gerd Körkemeyer, Igel Hoffmann, Josef Gunnemann

Saison 1948/49

Zur Saison 1948/49

In den Westfälischen Nachrichten vom 9. August 1949 (schon Saison 1949/50) ist zu lesen, das ein Fußballpokalturnier um einen Wanderpokal stattfand. Geschrieben hat man, die Mannschaften aus dem Vorjahr seien wieder eingeladen worden. VfL Wolbeck; SC Gremmendorf; BV Drensteinfurt.

Sieger in 1948/49 muß dann die SG Sendenhorst gewesen sein. Denn in den “Sendenhorster Mitteilungen” gibt es wiederum einen Bericht “Sport am Sonntag”, VfL Wolbeck hätte die SG Sendenhorst eingeladen, um Revanche zu nehmen für das Spiel beim Pokal-Turnier. Nur die Revanche ging auch mit 4 : 1 an die SG Sendenhorst. (siehe Sendenhorster Mitteilungen)

Dienstag den 12. April 1949 (Zeitungsbericht)

Vier von fünf Mannschaften stehen fest für die Austiegsspiele.

In diesem Jahr wurde die SG Sendenhorst ungeschlagen Meister der 1. Kreisklasse Warendorf.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, daß Heini Voß das 100. Tor in Hoetmar erziehlte. Die Meisterschaft wurde ohne fremde Spieler, ohne Beschwerde und ohne Platzverweise errungen.

Am 1. Mai begannen die Aufstiegsspiele der Kreisklassenmeister. Fünf Meister wollten in die Bezirksklasse Münster. Der Bezirk Münster hatten nach dem Abstieg von Teuto Riesenbeck und VfL Telgte zwei Plätze frei und um diese bewarben sich als Kreisklassenmeister: Tus Hiltrup, Sportgemeinschaft Sendenhorst, Tus Gescher, Tus Olfen und Schwarzweiß Esch. Die nachstehende Tabelle zeigt die Aufsteiger in die Bezirksklasse.

Nach der Aufstiegsrunde gab es eine Reorganisation des Fußballkreises Münster und es stiegen alle fünf Mannschaften in die Bezirksklasse auf.

Dienstag den 12. April 1949 (Zeitungsbericht)

Bildergalerie

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

SG Sendenhorst – SC Nienberge

26.05.2024

· 15:00 Uhr

Westtorplatz

SG Sendenhorst II – IFC Warendorf

26.05.2024

· 12:00 Uhr

Sport- und Freizeitzentrum

TUS Freckenhorst III – SG Sendenhorst III

26.05.2024

· 15:00 Uhr