1954/1955

Aufstellung: Vorstand und Bilder aus dem Jahr 1954/55

Vorstand

Fußball-Obmann: Willi Brinkmann

Jugendvorstand

Obmann: Josef Jugel/ Bruno Kunz/ Karl Wietheger

1. Mannschaft       

Trainer:

Spieler: Ette Decker, Heinz Petschelt, Hermann „Jesse“ Greive, Rudolf Entrup, Heini Menke, Heini Voß, Heinz Wegmann, Hans Thoms, Hans Happe, Reinartz I (Karl) und Reinartz II (Hermann), Heinz Höne, Hermi Schüttelhöver, August Ausberg; Lother Szepokat; Norbert Szepokat

2 Mannschaft: Trainer

Spieler:

1 Jugendmannschaft: Trainer: Kurt Rttinger

Spieler: Gerd Buchholz, Werner Schmitz, Theo Elmenhorst,Hans Happe, Siegfried Hille, Werner Frochte, Gustel Glaser, Bernhard „Dackel“ Wessel, Theo Blomberg, Heinz Wegmann

 

Saison 1954/55

Der Meisterschaftsauftakt in der Bezirksklasse Münster 1954-1955

Schon seit einigen Jahren zählt die SG Sendenhorst zu den spielstärksten Mannschaften der Bezirksklasse Münster. Auch in diesem Jahr sind wieder neue Spieler dazu gestoßen,

teils aus der eigenen Jugend aber auch von anderen Vereinen.

Start für die neue Saison ist am Sonntag der22. Aug 1955.

In der Bezirksklasse Münster spielten Vereine wie: TSG Harsewinkel – Reichsbahn Münster – Saxonia Münster – TuS Hiltrup – SW Esch – SuS Olfen – SV Herbern – Münster 08 – SV Warendorf – FC Gievenbeck – FC Greffen – TuS Recke – Preußen Lengerich.

Im ersten Meisterschaftsspiel hatte die SG den Neuling der Bezirksklasse, den SC Gremmendorf zu Gast. Wegen schlechter Platzverhältnisse musste das Spiel abgesagt werden.

Neuling FC Gievenbeck musste sich der SG Sendenhorst mit 2 ; 0 Treffern beugen,

Am 5. Sep bekam es die SG mit dem Tabellenführer Münster 08 zu tun. Vor einer zahlreichen Zuschauermenge trennte man sich mit einem gerechten 1 : 1. Der unentschiedene Ausgang des Spieles entsprach den gezeigten Leistungen.

In der Bezirksklasse Münster Spielen nur noch 14 Vereine, da SuS Olfen die Mannschaft abgemeldet hat.

Die SG Sendenhorst steigt in der Tabelle durch ein 1 : 1 bei der TSG Harsewinkel auf Platz 2.

Sendenhorst kam bis auf drei Punkte an den spielfreien Preußen aus Lengerich heran.

Sendenhorst sichert sich den zweiten Tabellenplatz zurück durch einen nicht leicht erfochtenen 4 : 2 Sieg über den TuS Hiltrup.

Um den DFB Vereinslokal

Die Spielgruppe Münster nominierte den RSV Münster und die Spielgruppe Warendorf die SG Sendenhorst. Auf Kreisebene wurden am Buß und Bettag die Spiele zu Ende geführt.

Für Sendenhorst gab es im Januar noch die erste DFB. Vereinspokalrunde in Westfalen. Zu Gast war der Landesligist SC Bockum- Hövel. Nach einem 0:0 zur Pause, kam Sendenhorst 10 Minuten vor Schluss zum nicht unverdienten 1:0.

(Bericht Zeitung vom 3. Januar 1955)

9.Jan 1955 Rückrundenstart mit einem 1 : 1 in Münster 08.

Diesmal wieder mit Ausberg. Der Angriff wurde von Hans Thoms gut angekurbelt.

Bemerkenswerter 3 : 1 Sieg gegen Reichsbahn Münster. Somit wurde die Chance für die Erringung der Meisterschaft gewahrt.

In der Bezirksklasse Münster haben Münster 08 – Preußen Lengerich und die SG Sendenhorst gute Chancen auf die Meisterschaft.

Die SG unterlag in Herbern überraschend mit 1 : 0.

Tabellenführung an Reichsbahn Münster abgegeben. Trotz des Sieges gegen Greffen steht die SG Sendenhorst Punktgleich noch an zweiter Stelle.

14. März 1955. Neuer Spielplan für die ausgefallenen Spiele.

Das Spiel in Sendenhorst hatte einige Zuschauer gegen den alten Rivalen Warendorf angelockt. Am Ende der Partie stand es 1 : 4 für Warendorf und man rutschte in der Tabelle auf den dritten Platz ab.

Kehraus der Fußballbezirksliega Münster : Aufsteiger Preußen Lengerich gewann das letzte Meisterschaftsspiel in Recke mit 1:0 und steigt auf.

Absteiger ist der FC Greffen und der FC Gievenbeck.

Sendenhorst belegt einen guten vierten Tabellenplatz. Mit etwas Glück wäre vielleicht mehr drin gewesen.

Die zweite Mannschaft spielte in der III Kreisklasse mit guten Erfolgen.

In Torlaune war die zweite Mannschaft im Spiel gegen den SV Arminia Münster. Das Endergebnis nach 90 Min. stand es 12 : 0 für die SG II.

Am 10. Spieltag belegte man durch ein 4 : 2 Sieg den 3. Platz hinter Preußen Amateure und TuS Hiltrup III. Aus dem Zeitungsbericht kann man lesen: Am 3. Januar 1955 gewann die SG Sendenhorst II gegen SC Gremmendorf II mit 6 : 2. August Ausberg war bei den Platzherren die treibende Kraft.

Bericht vom 20. Dez. 1954

Halbzeittagung der Bezirksklasse Münster.

Staffelleiter Boymann für neue Staffeleinteilung.

14. Februar 1955 . Der Verbandsfußballausschuss tagt in Münster.

SG Vertreter war Willi Brinkmann.

Die Tagung befasste sich mit der räumlichen viel zu großen Staffel und der finanziellen Belastung für die Vereine. Es soll in der Spielzeit 1955-1956 die Fußballbezirksklasse Münster in einen räumlich kleineren Rahmen gespielt werden.

Noch zu erwähnen wäre das Rudi Blomberg und Alfons Recker zum Auswahltraining in Kaiserau waren. Trainingsleitung hatte Rudi Gutendorf.

Aus der Zeitung (WN) hat man erfahren das die Jugend der SG Sendenhorst aktiv war.

Man nannte die Paarungen Fußballjugend Diplomspiele.

Am 15. November 1954 spielte:

Münster 08 A1 : SG Sendenhorst A1 = 10 : 1

Münster 08 B1 : SG Sendenhorst B1 = 3 : 0

Münster 08 C1 : SG Sendenhorst C1 = 3 : 0

Diplomspiele der Fußballjugend

Am 29. November 1954 spielte :

SG Sendenhorst A1 : Preußen Münster A1 =1 : 5

SG Sendenhorst C1 : Preußen Münster C1=1 : 11

Tabellen der Schüler – B Jugend – A Jugend (Zeitungsbericht 3. Januar 1955)

Tabellen der Schüler

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

SG Sendenhorst – SC Nienberge

26.05.2024

· 15:00 Uhr

Westtorplatz

SG Sendenhorst II – IFC Warendorf

26.05.2024

· 12:00 Uhr

Sport- und Freizeitzentrum

TUS Freckenhorst III – SG Sendenhorst III

26.05.2024

· 15:00 Uhr