1933

Dokumentation aus dem Jahr 1933

Vorstand

1. Vorsitzender : Heinrich Schmülling

Jugendobmann : Hans Löckmann

1. Mannschaft:

Spieler:  Heinrich Beerenbrock, Theo Brückmann, Harry Heiringhoff, Hermann Duesterhues, Alois Stadtmann, Ede Wegmann, Alex Werring, Karl Reuter, 

Jugendmannschaft:

 

Saison 1933

Die finanzielle Notlage in der DJK war im Jahre 1933 sehr groß. So unterstützten sich die verschiedenen Vereine untereinander so gut es ging.

Erwähnenswert ist hier der Ausbruch eines “ Sängerkrieges “ zwischen dem Männergesangverein und dem Gesellenchor im Jahre 1933. Unter “Krieg“ ist hierbei eine Auseinandersetzung in der Mitgliedswerbung zu verstehen, die schließlich ihre Beendigung in einem sportlichen Vergleich finden sollte. Das Fußballspiel endete 5 : 5 unentschieden. Der Erlös aus den Eintrittsgeldern wurde der DJK gespendet. Der Verein hatte es auch bitter nötig, denn mehr und mehr näherte sich der finanzielle Ruin. (siehe Bilder)

Max Lasthaus, ein leidenschaftlicher Fußballer sah nur eine Rettung des VfB – DJK, nämlich die Eingliederung in den Turnverein Sendenhorst. Dies geschah dann im Jahre 1934.

Bildergalerie

Die neusten Meldungen

Die nächsten Termine

SG Sendenhorst – SC Nienberge

26.05.2024

· 15:00 Uhr

Westtorplatz

SG Sendenhorst II – IFC Warendorf

26.05.2024

· 12:00 Uhr

Sport- und Freizeitzentrum

TUS Freckenhorst III – SG Sendenhorst III

26.05.2024

· 15:00 Uhr